TC Rot-Weiß Bad-Dürrheim e.V.

Archiv 2009

zum seitenanfangZum Seitenanfang



Jugend-Clubmeisterschaften 2009


Bei den Clubmeisterschaften der Jugend wurde in 2 Kategorien ein Einzelwettbewerb ausgetragen.

Ergebnisse U14:
1. Tobias Haas, 2. Tim Gruhler, 3. Felix Wursthorn

Ergebnisse U12:
1. Anna Fink, 2. Kristina Kapric, 3. Lukas Wursthorn
Auf dem Bild sind v.l.n.r.:
Lukas Wursthorn, Tobias Haas, Felix Wursthorn, Tim Gruhler, Kristina Kapric, Anna Fink
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Tenniscamp 30. Juli bis 2. August 2009

Tenniscamp –Bewegung in allen Bereichen

Abwechslungsreicher den je gestaltete sich das Tenniscamp des TC RW Bad Dürrheim. Das Motto Freude an Sport und Spiel stand wieder im Vordergrund doch auch der Hintergrund hatte es in sich. Körperbewußtsein, fairer Umgang mit dem anderen, Ernährung, Kreativität und die Verantwortung für einander da zu sein, bildeten diesmal den Kern des Camps, wobei Tennis und andere Sportarten keinesfalls zu kurz kamen.

Alle Teilnehmer und Leiter des Camps
Alle Teilnehmer und Leiter des Camps
Bereits im Vorfeld traf sich mehrmals eine kleine Gruppe derer die das Camp in diesem Jahr ausrichten wollten. Clemens Schmider (Begründer der FaSS-Gruppe) nahm das Zepter in die Hand, ließ keine noch so ausgefallenen und arbeitsintensive Idee fallen sondern fand immer einen Weg sie möglich zu machen. Als erstes brauchte man große Zelte, um all die Kinder unterzubringen. Immerhin waren diesmal die Rekordteilnehmerzahl von 28 Kindern (von 5 - 14 Jahre) angemeldet. Die Zelte waren schnell von den Pfadfindern und der DLRG zur Verfügung gestellt. Am Donnerstag abend wurden sie mit Hilfe von Eltern aufgestellt und wer wollte der konnte bleiben, obwohl offiziell das Camp erst am Freitag morgen mit einem Frühstück starten sollte.
Zeltlager
Zeltlager
Trainingsbetrieb
Trainingsbetrieb
Am Freitag folgte Training in 6 Gruppen geleitet von Dejan Kapric und Clemens Schmider. Nachmittags gab es nochmal eine kleine Trainingseinheit aber die Kinder warteten seelig auf den Startschuß zum Triathlon. Für die größeren Kinder gab es ein Bergzeitfahren an der Hirschhalde gesäumt mit Streckenposten aus der Elternschaft. Die Laufdisziplin wurde im Kurpark durchgeführt und für das Schwimmen war im Minara eine Bahn nur für die Kinder abgesperrt. Die kleineren Kinder vergnügten sich bei einer Schatzsuche mit anschließendem Besuch in der Eisdiele.
Lagerfeuer
Lagerfeuer
Der Samstag begann wieder mit Tennistraining, denn alle wussten dass am Sonntag noch eine Olympiade stattfinden sollte an der alle nicht nur teilnehmen sondern auch die vorderen Plätze belegen wollten. Zuerst wurde aber nach dem Essen Musikinstrumente aus allem was sich verarbeiten ließ gebastelt. Unter der Leitung von Thomas Hirt (Jugendwart TC RW Bad Dürrheim) wurde aus einem kleinen Ast ein paar Kronkorken eine Rassel und aus alten Blechbüchsen bespannt mit Mülltüten eine Trommel. Manche Eltern die beim Küchendienst halfen konnten kaum glauben mit was sich alles Musik machen ließ. Was sie nicht wussten, am Abend sollte beim Grillen, an dem die Eltern eingeladen waren, ein Songcontest stattfinden und das war ein Highlight. Gruppen fanden sich zusammen, verkleideten sich, übten Stücke ein und hatten keine Hemmung im Scheinwerferlicht und am Mikrophon den Popgruppen Konkurrenz zu machen. So manch einer entpuppte sich dabei als Alleinunterhalter. Tosender Applaus war die Belohnung und als es endlich hieß: ab in die Zelte hatte der Zeiger bereits den Zenit der Nacht überschritten.
Spaß auf dem Trampolin
Spaß auf dem Trampolin
Am Sonntag dann das große Finale. Pünktlich um halb zehn wurde die Olympiade gestartet und dass die Entscheidung die Zelte zu erst abzubauen die richtige war zeigte sich als es begann zu regnen. Da waren diese bereits im Trockenen. Den siegeswilligen Kindern konnte der Regen allerdings nichts anhaben. Sie machten weiter, trafen die Bälle ins Feld, liefen beim Quickstep durch die Leiter und sprangen Seil. Bei der anschließenden Siegerehrung gab es viele Sachpreise und Urkunden auf jeden Fall eine Medaille. Eine derart große Veranstaltung wäre ohne die tätige Mithilfe vieler Eltern und freiwilliger Helfer für die Organisatoren Thomas Hirt und Clemens Schmider nicht zu realisieren gewesen. Wie in einer großen Familie brachte sich jeder mit seinen Fähigkeiten ein und konnte so zu einem gelungenen Camp beitragen.
Trainerteam: Dejan Kapric und Clemens Schmider
Trainerteam: Dejan Kapric und Clemens Schmider
Besonderer Dank an Andrea Kroiss mit ihrem einzigartigen Programm über Körperbewußtsein und Respekt dem anderen gegenüber, an die Fam. Laufer für das Trampolin, an K.H. Grießhaber für die Getränke, an die Pfadis und das DLRG für die Zelte, an die Sponsoren der Sachpreise und, und und ...!!
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)

zum seitenanfangZum Seitenanfang



Stadtmeisterschaften

Die Stadtmeisterschaften des Tennisclub Rot-Weiß sind beendet. Die Meister stehen fest.

Hier können Sie die Ergebnisse der einzelne Disziplinen als pdf-Datei herunterladen.

Die im Turnierplan eingetragenen Spielergebnisse entsprechen den gewonnen Sätzen.

Damen-Einzel
Herren-Einzel
Herren50-Einzel

Ergebnis Mixed:

1. Petra Hoer-Wursthorn / Werner Bidlingmaier
2. Carolin Hirt / Klaus Stielow
3. Ines Keiner / Martin Scheu



Sieger und Platzierte der Stadtmeisterschaften

Winni Engelke (2. He50+), Martin Scheu (1. He), Thomas Hirt (2.He), Marion Hirt (3. Da), Petra Hoer-Wursthorn (1. Da), Carolin Hirt (2. Da), Werner Bidlingmaier (1. He50+)





Sieger und Platzierte Herren-Doppel

Mathias Villinger, Winni Engelke, Klaus Stielow, Martin Heyd, Edgar Jögers, Werner Bidlingmaier

Ergebnis:
1. E. Jäger / K. Stielow
2. M. Heyd / M. Villinger
3. W. Engelke / W. Bidlingmaier

Sieger und 2. Platzierte Mixed

W. Bidlingmaier, P. Hoer-Wursthorn, C. Hirt, K.Stielow
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Herren 50 aufgestiegen

Herren50-Spielgemeinschaft
Herren50-Spielgemeinschaft
Die Herren 50 - Mannschaft, welche als Spielgemeinschaft mit dem TC Hochemmingen besteht, ist am letzten Spieltag Meister geworden.

Der letzte Spieltag am Samstag, dem 4.7.09 musste die Entscheidung bringen, ob ein Aufstieg in die 2. Bezirksliga erreicht werden kann.
Im Heimspiel gegen die Spieler des TC Tannheim konnte ein klarer 8:1-Sieg errungen werden.
Damit war der Aufstieg geschafft. Ungeschlagen von sieben Manschaften konnte die Meisterschaft in der 1. Bezirksklasse erreicht werden.

Auf dem Bild v.l. nach r.:
Klaus Stielow, Martin Heyd, Winni Engelke, Mathias Villinger, Reinhard Hiss, Werner Bidlingmaier, Henry Dazert
nicht auf dem Bild Thomas Hirt, Edgar Jäger
zum seitenanfangZum Seitenanfang



U 12 aufgestiegen

Siegreiche U12 gemischt
Siegreiche U12 gemischt
Tennisjugend – so erfolgreich wie die Großen

Der TC RW Bad Dürrheim hat dieses Jahr nicht nur eine richtig starke Damen-Mannschaft, sondern auch eine starke U12-gemischt, die in ihrer Gruppe Erster wurden und nur einen einzigen Punkt abgaben. Gleich im ersten Spiel gegen Geisingen setzten sich alle Spieler eindrucksvoll durch ebenso gegen die Mannschaft aus Weilersbach. Lediglich bei der Marbacher Mannschaft erreichten sie ein Unentschieden, so dass ihr letztes Spiel entscheidend war. Aber schon nach den Einzeln stand es fest, sie hatten es geschafft.


Auf dem Bild von links:
Kristina Kapric, Luis Gruhler, Sandra Tramm, Lukas Wursthorn, Katharina Schmider, Sebastian Haas

zum seitenanfangZum Seitenanfang



Damenmannschaft aufgestiegen

Das Meisterteam des TC RW
Das Meisterteam des TC RW
Die Damenmannschaft des Tennisclubs Rot Weiß Bad Dürrheim hat den Aufstieg an ihrem letzten Spieltag vorzeitig perfekt gemacht. Sie setzten sich gegen das bis dahin ungeschlagene Team von TC Kappel mit 6:3 durch.

Endlich, der Aufstieg ist geschafft! Die spielstarke Mannschaft – Petra Hoer- Wursthorn, Ines Keiner, Bianca Schemmerling, Marion Hirt, Caroline Hirt, Andrea Hiss und Iris Gruhler – sowie die ebenso starken Ersatzspielerinnen - Kathrin Senk-Klumpp und Antje Wisor – zeigten in diesem Jahr konstante Spielstärke. Nach dem fünften Sieg in Folge wurde zusammen mit den Damen aus Kappel kräftig gefeiert, die sich als fairer Verlierer zeigten. Die Damen des TC RW Bad Dürrheim wussten im Vorfeld, dass sie das vorherigen Spiel gegen Bräunligen mit 5:4 glücklich gewonnen hatten und nun alles geben mussten. Das kam in ihrer klaren Leistungssteigerung zum Ausdruck und wurde von allen respektiert.

Trainer Dejan Kapric zeigte sich rund herum zufrieden: „ Die Damen haben wohl die beste Saison gespielt, seit sie sich vor vier Jahren in dieser Formation zusammenfanden. Sie spielen stark und abwechslungsreich, aber wirklich auszeichnen tun sich die Damen mit ihrem super Teamgeist. Davon können sich manch andere eine Scheibe abschneiden. Nächstes Jahr gilt es die Klasse zu halten. Das wird keine leichte Aufgabe, denn in der Bezirksklasse spielen richtig starke Teams und dort gilt es zu zeigen, ob sich die Damenmannschaft noch weiter entwickeln kann.“ Dennoch, das gemeinsame Credo lautet: der Spaß am Tennisspielen steht weiterhin im Vordergrund.

Treuen Fans des TC RW Bad Dürrheim, die ein Aufstiegsplakat anfertigten und zur Überraschung aller lautstark präsentierten, machte die Freude der Damen perfekt und brachte die Stimmung auf ihrem Höhepunkt.

Auf dem Bild:
Andrea Hiss, Iris Gruhler, Trainer Dejan Kapric, Ines Keiner, Bianca Schemmerling, Marion Hirt, Carolin Hirt (von links) und Petra Hoer- Wursthorn (vorne rechts).
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Senioren/innen Mixed Turnier 2009

Mixed Turnier am 7. Juli 2009

Zum dritten Mal fand das Senioren Mixed Turnier des TC Bad Dürrheim auf der clubeigenen Anlage statt. Über 20 Spielerinnen und Spieler hatten sich gemeldet, und die Freude war groß, als das Turnier - wegen des regnerischen Wetters etwas später als geplant - mit fünf Doppeln auf fünf Plätzen begonnen werden konnte. Vor jedem Spiel wurden die gemischten Doppel neu ausgelost, so dass neben dem spielerischen Können auch das Losglück eine gewisse Rolle spielte. Es wurde guter Sport geboten, und mit jeder Runde wurde auch das Wetter besser.

Jedem Turnierteilnehmer wurden die erspielten Punkte auf ein Konto gutgeschrieben. Die Teilnehmer mit den besten Ergebnissen erhielten bei der Siegerehrung Urkunden vom 1. Vorsitzenden Werner Bidlingmaier. Der Wanderpokal wurde von Georg Bidlingmaier an die Tagessieger Rita Schiebel und Wolfgang Schiebel überreicht.
Zweite Sieger wurden Doris Bopele und Otto Bollin, den dritten Platz erkämpften sich Ruth Hall und Lothar Setnik. Das Turnier klang schließlich bei Kaffee und Kuchen aus.

Vielen Clubmitgliedern gefiel die Veranstaltung so gut, dass sie sich beim Organisationsteam Elfi Hoss, Fritz Föhrenbach und Paul Otten bereits für das Turnier im Juli 2010 anmeldeten.

Alle Teilneher
Alle Teilneher
Die Sieger
Die Sieger
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Erfolgreicher Saisonstart

U12: Kristina Kapric, Luis Gruhler, Sandra Tramm, Lukas Wursthorn
U12: Kristina Kapric, Luis Gruhler, Sandra Tramm, Lukas Wursthorn
Die ersten Bälle auf Sand zu spielen ist ein Genuß für die Spieler, ob groß ob klein. Selbst ein kleiner oder großer Schauer brachte niemand wirklich an diesem Wochenende aus der Ruhe.

Bereits am Freitag den 1. Mai begann die U9 (Kinder im Alter zwischen 6 und 9 Jahren) ihre Spiele, die in einem neuen Spielmodus ausgetragen wurden. So liegt der Hauptaugenmerk nicht mehr nur auf Tennisspielen, sondern auf einer Vielfältigkeitsprüfung - und dass diese schwierig ist, davon konnten sich die mitgereisten Eltern überzeugen. Trotzden stand der Spaß im Vordergrund.
Alle zeigten mit Eifer was sie konnten und ließen sich auch nicht entmutigen, als sie mit 24:0 verloren. Ebenso spielte am Freitag die U12 gemischt (2 Jungen, 2 Mädchen)in Geisingen, die bereits von zuvor gewonnener Erfahrung zehren konnte und durch konzentrieres Spielen alle ihre Spiele gewannen. Sie gingen mit einem 6:0 Sieg nach Hause.

Am Sonntag war dann der Tennisplatz in Bad Dürrheim Schauplatz mehrerer Spiele. So kämpften bereits ab dem Morgen die Herren um Punkte, die U14 folgten am Nachmittag. Einen knappen Sieg mit 5:4 landeten die Herren, die vor allem im vorderen Paarkreuz stark aufspielten. Sehenswerte Spiele lieferte sich aber auch die U14. Die Einzel waren hart umkämpft. Selbst wenn sich ein Einzel als eindeutig erwies, wurde um jeden Ball gekämpft. Erst im dritten Satz als Match-Tie-Break wurde ein weiteres Einzel gewonnen. Nach den Einzelspielen stand es 2:2. Die Doppel sollten entscheiden. Der Kampfeswille war auf beiden Seiten ungebrochen, so dass erst bei Einbruch der Dunkelheit die Matches endlich entschieden waren und sich die Mannschaften mit einem Unentschieden 3:3 nach einer kleinen Nudelparty verabschiedeten. Auch die Damenmannschaft hatte ihr erstes Spiel in Rielasingen am Bodensee. Bei anfänglich recht kühlen Temperaturen wurden die Einzel ausgetragen und nachdem endlich die Sonne sich am Mittag blicken ließ und alle warmgespielt waren, trugen die Teams ihre Doppel aus. Das Ergebnis war diesmal sehr eindeutig. Sie gingen mit einem 9:0 Sieg nach Hause.

zum seitenanfangZum Seitenanfang



Spielergebnisse 2009

zum seitenanfangZum Seitenanfang



Damen 6-er / 1. Kreisliga

Der Ergebnisdienst steht nicht mehr zur Verfügung       
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Herren 6-er / 1. Kreisklasse

Der Ergebnisdienst steht nicht mehr zur Verfügung       
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Herren 50 6-er / 1. Bezirksklasse

Der Ergebnisdienst steht nicht mehr zur Verfügung       
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Kleinfeld U9

Der Ergebnisdienst steht nicht mehr zur Verfügung       
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Gemischte U12 / 4-er

Der Ergebnisdienst steht nicht mehr zur Verfügung       
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Junioren 4-er U14 / 1. Bezirksklasse

Der Ergebnisdienst steht nicht mehr zur Verfügung       
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Archiv 2010

zum seitenanfangZum Seitenanfang



Tenniscamp 2010

„Teilnehmer“: Hellauf begeistert nahmen die 7- bis 14-jährigen Sportler an dem diesjährigen Jugendcamp des Tennisclub’s Bad Dürrheim teil.
„Teilnehmer“: Hellauf begeistert nahmen die 7- bis 14-jährigen Sportler an dem diesjährigen Jugendcamp des Tennisclub’s Bad Dürrheim teil.
Spiel und Spaß zum Ferienbeginn

Keine Frage, nach dem erfolgreichen letztjährigen Tenniscamp machten sich die Organisatoren des Tennisclubs Bad Dürrheim erneut an die Arbeit, Jugendlichen einen sportlichen Einstieg in die Ferien zu bereiten.
Mit Unterstützung der Pfadfinder St. Georg wurde auf der Anlage des Vereins ein Lager aufgeschlagen. Vier große Zelte bildeten den Stützpunkt für 26 Kinder im Alter von sieben bis vierzehn Jahren. Donnerstag, der Aufbau- und Einzugstag diente noch der Einstimmung auf das kommende Trainingsprogramm. Teamwork, Spiel und Spaß hieß das Motto und wurde gleich am nächsten Vormittag auf dem Tennisplatz in die Tat umgesetzt. In Gruppen mit unterschiedlichen Trainingseinheiten wurde um jeden Ball gekämpft.

Professionell angeleitet wurden die kleinen und großen Spielerinnen und Spieler von dem erfahrenen Trainerstab Dejan Kapric, Adrian Migacz und Clemens Schmider. Freitagnachmittag wurden die Tennisschläger gegen Fahrräder getauscht und ein kulinarischer Ausflug nach Hochemmingen stand auf dem Programm. Kein Genuß, ohne vorher etwas dafür getan zu haben. Mit entsprechenden Kochutensilien bewaffnet, übten sich die Kinder im Dünne backen. Das durchaus schmackhafte Ergebnis war schnell verspeist und gestärkt machte sich die Gruppe auf den Rückweg. Mit Kunst und Kreativität begann der Samstag. Das entsprechende Campdress durfte nicht fehlen und so entstanden mit Textilfarbe individuell gestaltete T-Shirts. Basis für ein Hockeyturnier auf Inlineskates. Um die Muskulatur anzuwärmen, entschieden sich die Betreuer bei bestem Wetter erneut für das Zweirad. Gut vorbereitet erreichte man so das Ziel in Hochemmingen. Hochmotiviert lieferten sich die Mannschaften auf dem Hockeyplatz wahrlich heiße Matches. Zur Abkühlung diente abschließend ein Besuch im Dürrheimer Schwimmbad. Dank Dietmar Wursthorn kam die Verpflegung nicht zu kurz. Er kümmerte sich um eine gesunde, altersgerechte Ernährung und ließ natürlich auch nicht Lagerfeuer mit Leckerem vom Grill aus. Traditionell bildete die FaSS (Freude an Sport und Spiel)-Olympiade am Sonntag den Abschluß des Jugendcamp’s. Ziel war es, mit unterschiedlichsten Übungen erstens Spaß zu haben, zweitens aber auch Anwärter auf die Medaillenränge zu ermitteln. Nach dem Mittagessen war es dann soweit, Medaillen und Urkunden wurden an die stolzen Teilnehmer ausgehändigt. Beim abschließenden Fotoshooting waren sich alle einig, eine tolle und absolut gelungene Veranstaltung geht zu Ende.
Nicht möglich wäre all dies ohne die zahlreichen Helfer, Eltern und Vereinsmitglieder. Besonderer Dank gilt hier den Ehepaaren Wisor und Schmider, Elfi Hoss, Dietmar Wursthorn, Thomas Hirt und den genannten Trainern.

Siegerehrung
Siegerehrung
Große Freude über die Medaillenränge bei Teilnehmern und Betreuer des diesjährigen Tenniscamp’s:
von links Jugendwart Thomas Hirt, Drittplazierter Luca Fruh, Goldmedaillengewinnerin Vivian Schmider, Platz 2 für Noah Laufer, Trainer Adrian Migacz
Zeltlager
Zeltlager
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Sommerfest

Bildergalerie Sommerfest
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)

zum seitenanfangZum Seitenanfang



Stadtmeisterschaften

Marathon-Matches zum Abschluß der Stadtmeisterschaften in Bad Dürrheim

Konditions- und Nervenstärke waren nicht nur bei den Spielern sondern auch bei den Zuschauern auf der Tennisanlage des TC Rot-Weiß gefragt. Traditionell bilden die Einzelbegegnungen den Abschluß der Stadtmeisterschaften. Der Endspielgegner von Martin Scheu wurde zwischen Tobias Haas und Julian Hirt ermittelt. In einem fast vierstündigen, sehr ausgeglichenen, aber kräfteraubenden Match verließ Tobias Haas als Sieger den Platz. Julian Hirt platzierte sich mit seiner starken Leistung auf Rang 3. Nach nur einigen Minuten Regenerationszeit standen sich bei tollem Spätsommerwetter die Gegner des Herreneinzels gegenüber. Noch etwas geschwächt verlor Tobias Haas den ersten Satz 2:6, erreichte aber im Verlauf des Spiels motiviert und mit einer guten Portion Ehrgeiz den Satzausgleich mit 7:5. Die Entscheidung forderte nun einen dritten Satz. Nach rund drei Stunden, tollen Ballwechseln und spannenden Spielphasen ging nach einer zwischenzeitlichen Führung von Martin Scheu ein konditionsstarker und überglücklicher Sieger vom Platz. Tobias Haas entschied den dritten Satz mit 6:4 für sich und freute sich über den Titel des Stadtmeisters. Vizemeister wurde damit ein überzeugend spielender Martin Scheu.

Die Medaillengewinner der diesjährigen Stadtmeisterschaften im Herreneinzel von links nach rechts: Martin Scheu auf Platz 2, Stadtmeister Tobias Haas und auf Rang 3 Julian Hirt
Die Medaillengewinner der diesjährigen Stadtmeisterschaften im Herreneinzel von links nach rechts: Martin Scheu auf Platz 2, Stadtmeister Tobias Haas und auf Rang 3 Julian Hirt
Im Mixedwettbewerb erreichte ungeschlagen die Paarung Carolin Hirt und Klaus Stielow Platz eins, gefolgt von Petra und Felix Wursthorn sowie auf Platz drei Ines Keiner mit Winni Engelke. Bei den Junioren U14 erspielte sich Platz eins Tim Gruhler, Sebastian Haas und Lukas Wursthorn folgen auf den Plätzen. Überzeugend und ebenfalls hoch motiviert gingen die Jüngsten im Wettbewerb der gemischt spielenden Junioren U12 an’s Werk. Über die zweite Bronzemedaille der diesjährigen Stadtmeisterschaften durfte sich Lukas Wursthorn freuen. Die Silbermedaille ging an Katharina Schmider und Sandra Tramm erspielte sich verdient den Titel der Stadtmeisterin.

Mit einem ebenfalls schon Tradition gewordenen Paella-Essen, ausgerichtet von Marion und Thomas Hirt, schloß die diesjährige Stadtmeisterschaft in geselliger Runde.

Zuschauer
Zuschauer
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Aufstieg U14

Intensive Trainingsarbeit im Jugendbereich des TC Bad Dürrheim trägt erste Früchte

Besonders erfolgreich verlief die Saison für die U14-Juniorinnen. Im letzten Spiel gegen die Mannschaft des TC-Konstanz/Dettingen Wallhausen wurde der Meistertitel perfekt gemacht. Mit einem 5:1 Sieg steht dem Aufstieg in die Bezirkslage nun nichts mehr im Wege. In souveräner Manier überzeugten die Nachwuchsspielerinnen mit einer nahezu blitzsauberen Bilanz. Von insgesamt 30 Matches ging bei einem Satzverhältnis von 58:3 nur ein Match verloren. Dieses Saisonergebnis verdient im Hinblick auf die erfahrungsgemäß sehr starken Bodenseevereine wie Konstanz, Böhringen und Rielasingen um so mehr Beachtung. Getoppt wird diese Leistung noch durch die Tatsache, daß neben Kristina Kapric und Julia Hayer Mannschaftsspielerinnen wie Sandra Tramm, Hannah Häfner und Katharina Schmider normalerweise in der Altersklasse U12 angesiedelt wären.

Freude bei den U14-Juniorinnen über den Aufstieg in die Bezirksliga: von links Sandra Tramm, Kristina Kapric, Katharina Schmider, Julia Hayer (es fehlt Hannah Häfner)
Freude bei den U14-Juniorinnen über den Aufstieg in die Bezirksliga: von links Sandra Tramm, Kristina Kapric, Katharina Schmider, Julia Hayer (es fehlt Hannah Häfner)
Nicht weniger erfolgreich schlugen sich die U14-Junioren. Ein verdienter zweiter Platz in der ersten Bezirksklasse läßt die Geschwisterpaare Tim und Luis Gruhler, Felix und Lukas Wursthorn sowie Sebastian Haas und Michael Simon hoffnungsvoll auf die Saison 2011 blicken.

Ebenfalls mit einem zweiten Platz in der 1. Bezirksliga schloß die gemischte U12-Mannschaft die diesjährige Saison ab. Eine denkbar knappe Platzierung mit 7:3 Punkten hinter dem Meister TC Allensbach. Nach einem Spielergebnis von 3:3 hoffte man am letzten Spieltag gegen Gaienhofen mit einem 5:1-Erfolg noch kontern zu können. Aber das Punkteverhältnis 8:2 von Allensbach blieb für die Spielerinnen Sandra Tramm, Katahrina Schmider, Hannah Häfner, Florence Hipp und Spieler Lukas Wursthorn, Sebastian Haas, Julian Müllhäuser, Moritz Pahlow und Dustin Kössler leider unerreicht.

Die U9-Kleinfeldmannschaft, bestehend aus Niklas Wisor, Sebastian Rauch, Noah Laufer, Vivien Schmider, Samira Hipp, Viola Bayer, Lissy Mayle und Selin Zileli, belegte hinter den starken Mannschaften des TC Marbach und des TC BW Villingen einen tollen dritten Platz in der ersten Bezirkliga.

zum seitenanfangZum Seitenanfang



U14 Erfolgsserien

Erfolgsserie reißt nicht ab

Die U14-Juniorinnen des Tennisclub’s Rot-Weiß Bad Dürrheim sind weiterhin auf Erfolgskurs.
Am vergangenen Wochenende konnten Sie mit einem klaren 6:0-Sieg über den TC Worblingen ihre Spitzenposition in der 1. Bezirksklasse weiter ausbauen. Schon nach den Einzeln war das Spiel entschieden. Die Mädchen konnten alle vier Einzel sicher gewinnen. Auch die junge Hanna Häfer, die als Ersatz für die verletzte Julia Hayer einspringen musste, gewann ihr Einzel mit 6:2 und 6:0 glatt. Die Juniorinnen führen nun mit 8:0 Punkten aus vier Spielen souverän die Tabelle an. Von 49 Sätzen hat die Mannschaft um die Mannschaftsführerin Kristina Kapric dabei nur einen Satz abgegeben.
An kommenden Wochenende kommt es nun zum showdown gegen den TC Konstanz. Wird dieses Spiel gewonnen, so ist den Juniorinnen die Tabellenführung und damit der Aufstieg nicht mehr zu nehmen. Dies wäre der krönende Abschluß der Medenrunde für die junge Mannschaft und eine Bestätigung der guten Trainingsarbeit. Umso mehr ein Erfolg, als das die meisten Mädchen noch in einer Altersklasse tiefer, bei den U12, starten könnten. Eine gute Basis also, mit viel Potential für die nächsten Jahre.

Überzeugende Leistung der U14-Juniorinnen v.l. Katharina Schmider, Sandra Tramm, Hanna Häfer und Kristina Kapric
Überzeugende Leistung der U14-Juniorinnen v.l. Katharina Schmider, Sandra Tramm, Hanna Häfer und Kristina Kapric
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Senioren-Mixed-Turnier

Senioren begeistert dabei
Rege Beteiligung beim alljährlichen Senioren-Mixed-Turnier

Zur festen Institution geworden und mit Spannung erwartet: das im vierten Jahr stattfindende Mixedturnier des Dürrheimer Tennisclubs. Rund 20 Seniorinnen und Senioren des TC Rot-Weiss fanden sich bei bestem Wetter auf der Anlage im Ried ein, um die Sieger in vier Spielen zu je 20 Minuten zu ermitteln. Vor jedem Spiel wurden die gemischten Doppel neu ausgelost. Hochmotiviert, stets jedoch unter dem Motto „Spiel mit Spaß“, standen nach vielen spannenden Matches am frühen Nachmittag die Tagessieger fest. Nach einer Stärkung bei guter Hausmannskost nahm das Siegerdoppel Renate Jedlicka und Eike Buchmann den von Georg Bidlingmaier gestifteten Wanderpokal entgegen. Zur Erinnerung an diese gelungene Veranstaltung wurden den drei erstplatzierten Spielpaarungen eine Urkunde ausgehändigt. Gemütlich, bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen, klang der Nachmittag aus. Ein herzliches Dankeschön gebührt dem Veranstaltungsteam Elfi Hoss, Fritz Föhrenbach und Paul Otten. Sie sorgten für eine optimale Organisation, von der Vorbereitung bis zur Verpflegung und können sich der Vorfreude auf das nächstjährige Turnier sicher sein.

Eingerahmt von ihren zahlreichen Mitstreitern, die Sieger des Senioren-Mixed-Turniers Renate Jedlicka und Eike Buchmann (Bildmitte).
Eingerahmt von ihren zahlreichen Mitstreitern, die Sieger des Senioren-Mixed-Turniers Renate Jedlicka und Eike Buchmann (Bildmitte).
Über den Wanderpokal freuten sich Renate Jedlicka und Eike Buchmann (Bildmitte). Auf den Plätzen folgten Lore Monz mit Lothar Setnik sowie Brigitte Ulshöfer und Fritz Föhrenbach.
Über den Wanderpokal freuten sich Renate Jedlicka und Eike Buchmann (Bildmitte). Auf den Plätzen folgten Lore Monz mit Lothar Setnik sowie Brigitte Ulshöfer und Fritz Föhrenbach.
zum seitenanfangZum Seitenanfang



FASS-Gruppe

FaSS-Gruppe startet in 2010 mit Stirnlampen-Rodeln am Kohlermannbuckel

Die FaSS-Gruppe des Tennisclubs TC Rot-Weiss Bad Dürrheim, der mittlerweile 30 Kinder angehören, verlegte das wöchentliche Hallentraining kurzerhand nach draußen. Die optimalen Schneeverhältnisse luden zum abendlichen Stirnlampen-Rodeln am Kohlermannbuckel ein. Im Schein der Fackeln vergaß man schnell die Zeit, toben im Schnee war angesagt. Mit zünftigem Lagerfeuer und bei anschließendem Genuß von Grillwürstchen und Kinderpunsch blieb kein Wunsch unerfüllt.

Diese Aktion bildete einen weiteren kleinen Baustein des FaSS-Konzeptes.
FaSS bedeutet Freude an Sport und Spiel, und soll den Kindern Freude an den verschiedensten sportlichen Betätigungen vermitteln. Dazu gehört natürlich auch einmal gemeinsam zum Rodeln zu gehen.

Der Initiator der FaSS-Gruppe, Clemens Schmider, hat für 2010 einiges vor. Nach Fasnacht ist eine gemeinsame Skiausfahrt geplant, bei der die Kinder von ausgebildeten, erfahrenen Skilehrern auf den „Brettern“ zum sicheren und verantwortungsvollen Fahren auf der Piste unterrichtet werden. Desweiteren soll einer der nächsten FaSS-Trainingsabende im Minara stattfinden. Mit interessanten Spielen stehen den Kindern einige Überraschungen bevor.
Clemens Schmider ist es gelungen mit Andrea Kroiss eine ausgebildete Fachkraft für Körpertherapie und gewaltfreie Kommunikation zu gewinnen. Sie wird vor allem mit den kleineren Teilnehmern vor dem eigentlichen FaSS-Training unterschiedlichste Übungen durchführen. Hierbei lernen die Kinder die bewußtere Wahrnehmung ihres Körpers und den verantwortungsvollen Umgang mit anderen Gruppenmitgliedern.
Ein sehr wichtiger Baustein im FaSS-Konzept ist die Ernährung. Richtige Ernährung und damit Leistungsfähigkeit, sei es in Sport oder Schule, sind eng miteinander verknüpft. Auch hier konnte Clemens Schmider eine kompetente Fachkraft mit ins Boot holen. Geplant ist, Eltern und Kindern während eines Infotages wichtige facts in puncto Ernährung zu vermitteln.
Traditionell wird als weiteres Highlight in den Sommerferien 2010 das schon obligatorische Tenniscamp organisiert. Positiv ist, so Clemens Schmider, dass mittlerweile viele Eltern der FaSS-Kinder bereit sind, aktiv in der Gruppe mitzuwirken. Denn nur im Miteinander kann für die Kinder etwas Gutes auf den Weg gebracht werden.
Bei Interesse an einem Schnuppertraining freuen sich die Verantwortlichen des Tennisclubs auf Anfragen. Alle Infos sind auf dieser Homepage zu finden.

Alle Teilnehmer
Alle Teilnehmer
Am Lagerfeuer
Am Lagerfeuer
Kleine Pause
Kleine Pause
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Termine und Ergebnisse 2010

zum seitenanfangZum Seitenanfang



Damen 6-er / 1. Bezirksklasse

Der Ergebnisdienst steht nicht mehr zur Verfügung       
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Herren 6-er / 2. Kreisliga

Der Ergebnisdienst steht nicht mehr zur Verfügung       
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Juniorinnen 4-er U14 / 1. Bezirksklasse

Der Ergebnisdienst steht nicht mehr zur Verfügung       
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Herren 50 6-er / 1. Bezirksklasse

Der Ergebnisdienst steht nicht mehr zur Verfügung       
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Junioren 4-er U14 / 1. Bezirksklasse

Der Ergebnisdienst steht nicht mehr zur Verfügung       
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Gemischte Mannschaft 4-er U12 / 1. Bezirksliga

Der Ergebnisdienst steht nicht mehr zur Verfügung       
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Kleinfeld U9 / 1. Bezirksliga

Der Ergebnisdienst steht nicht mehr zur Verfügung       
zum seitenanfangZum Seitenanfang



IntelliOnline